0176-72845452 Kontakt@vonWille.de

Wirklich erfolgreich sind wir nur, wenn wir einzigartig und der Beste in unserem Fach sind – so wird es in vielen Seminaren und Büchern verkündet.

Wie stressig ist das!?

„Du musst auffallen, herausragen, besonders sein. Gib dein Bestes, werde zum Besten und dann steht dir auch das Beste zu.“ So einfach ist das.

Das ist jedoch kaum machbar. Burnout ist vorprogrammiert. Und unseren Freundeskreis wird das auch nicht unbedingt vergrößern. Denn wer möchte schon gerne im Schatten des Besten stehen?

Jeder Mensch steht in einem Spannungsfeld zwischen Potenzial und Position.

Potenzial - Position

Unser Potenzial sind unsere Talente und Stärken, unsere Träume und persönlichen Wünsche für die Zukunft. Die Position beschreibt jedoch das reale Leben, die Umstände, Herausforderungen und Sachzwänge mit denen wir es zu tun haben.

Wer sein Potenzial kennt, dieses aber nicht einsetzt und umsetzt, träumt sein Leben. Wer eine starke Position hat – viel beschäftigt, stä

ndig am Limit und keine Zeit – dabei aber sein Potenzial opfert, der wird gelebt. Wenn Potenzial und Position in Übereinstimmung kommen, entsteht Flow, Sinn und Zufriedenheit.

Wie geht das? Wie können wir unsere Stärken, Träume und Vorlieben mehr einbringen? Wie können wir uns in einem anspruchsvollen beruflichen Umfeld mehr Freiräume schaffen? Es geht Schritt für Schritt. Wir beginnen, uns selbst und unsere Bedürfnisse ernst zu nehmen. Wir können uns entscheidende Fragen stellen und gute Entscheidungen treffen.

Alles beginnt mit den richtigen Fragen. Zum Beispiel:

  • Lebe ich oder werde ich gelebt?
  • Wenn ich finanziell ausgesorgt hätte, was würde ich dann tun?
  • Wofür schlägt mein Herz?
  • Warum tue ich, was ich tue?
    • Auf einem Blatt Papier alle Aufgaben, Jobs und Positionen aufschreiben – beruflich /ehrenamtlich / privat. Dann konsequent die Fragen stellen:
    • Warum tue ich das? Gehört diese Aufgabe zu dem, was in Verbindung zu meinem Herzen steht?
    • Bin ich wirksam darin oder handelt es sich vor allem um einen Zeit- und Energiefresser?
  • Was sind meine Stärken und Vorlieben (Potenzial)? Kann ich diese in meinem aktuellen Tätigkeitsfeld einbringen und ausüben (Position)?

Lösungsweg: anhand der skizzierten Fragen ein Zielbild malen (Vision / Traum). Das eigene Potenzial und die persönlichen Träume herauskristallisieren. Dann stellt sich die Frage: Wie kann ich konkret und in kleinen Schritten beginnen, dieses Potenzial mehr ins wirkliche Leben zu übertragen? Wir beginnen einen Lösungsweg – innerhalb unseres momentanen Kontexte

s, d.h. innerhalb der aktuellen Position.

Es geht nicht darum, alles sofort zu verändern, sondern um eine schrittweise Anpassung, die nicht überfordert und die innerhalb der aktuellen Verantwortlichkeiten möglich ist.