0176-72845452 Kontakt@vonWille.de

Kirchengemeinden sind keine Wirtschaftsunternehmen. Unternehmen haben ein vorrangiges Ziel: wirtschaftliches Wachstum. Aber es gibt Ähnlichkeiten: Eine Kirchengemeinde ist ein Organismus, der eine „göttliche Bestimmung“ hat und sich entfalten will. Dafür braucht es immer wieder Zeiten, in denen man einen Blick in die Zukunft wagt.

Als Pastor mit über 20 Jahren Praxiserfahrung, ausgebildeter Unternehmensberater und Kunstmaler ist es meine Leidenschaft, diese drei Dimensionen im kirchlichen Kontext zusammen zu bringen. Auf eine Weise, dass alle beteiligten Personen (Kirchenvorstand, Gemeindemitglieder…) sich verstanden wissen.

„Projekt Zukunft“ ist eine Mischung aus Beratung, Zukunftswerkstatt und Altarbild.

Worum geht es?

I

Strategieformulierung – Gottes Ideen für die Zukunft der Kirchengemeinde

In einer ersten Bestandsaufnahme nehme ich die aktuelle Situation der Kirchengemeinde auf.

  • Geschichte
  • bisherige Ausrichtung der Gemeinde
  • momentane Engpässe
  • bestehende Träume / Visionen
I

Strategiefindung

Im weiteren Schritt überlegen wir gemeinsam, welche Personen in den Prozess mit einbezogen werdn sollen. Kirchenvorstand? erweiterter Leitungskreis? Alle Kirchenmitglieder?

  • Identifikation schaffen
  • Wachstumspotentiale entdecken
  • Zukunft „träumen“ / Zukunftswerktstatt

Hier gibt es verschiedene kreative Ansätze – je nach Gruppengröße und Zielgedanken

I

Umsetzung

Je nach Bedarf helfe ich bei der Umsetzung der Strategie. Dies kann durch beratende Begleitung als auch punktuellem Training geschehen.

I

Kunst in der Kirche - als ein hoffnungsvoller Blick in die Zukunft

Die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt werden auf kreative Weise bildnerisch umgesetzt und anschließend von Jan von Wille in ein Kunstwerk integriert. Dieses künstlerische Werk kann an einer besonders prominenten Stelle in den Kirchenräumen platziert werden. Oder als Altarbild eingesetzt werden.

Als „künstlerisches Ergebnis“ der gemeinsamen Überlegungen für die Zukunft entsteht somit eine dauerhafte und intuitive Kommunikation der Ausrichtung Ihrer Kirchengemeinde.

Entstehung eines großen Altarbildes im Bereich des Taufbeckens

Blattgold auf roter Acrylfarbe

Jan von Wille hat unsere Gedanken und Vorstellungen zum Altarbild hinter dem Taufbecken sehr schnell erfasst und eindrücklich umgesetzt. In der Abstraktion lässt dieses Gemälde dem Betrachter den Freiraum in der Interpretation:

„zerrissener Vorhang zum Allerheiligsten“ und „der wunderbare Strom aus dem Tempel“ aus Hesekiel 47.

Heinrich Gerster

Pastor der Ichthysgemeinde, Frankfurt

Beispiele aus „Kunst in der Kirche“

Verwendet wurden reine Pigmente, Naturmaterialien (Erde, Asche, Wachs…) und Blattgold/Blattsilber

Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie mir eine Email für weitere Informationen.

Email